Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Übersicht aller Veranstaltungen

Selbsthilfenetzwerk Sachsen

Wer wir sind

Wo wir sind

.

Die Geschäftsstelle des Landesinklusionsbeauftragten sucht eine Elternzeitvertretung (SH-NEWS 2022/104 vom 29.09.2022)

(Geschäftsstelle Landesinklusionsbeauftragter/red. SZ) Die Geschäftsstelle des Beauftragten der Sächsichen Staatsregierung für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen sucht einen Sachbearbeiter (m/w/d) als Elternzeitvertretung:

In der Sächsischen Staatskanzlei ist ab dem 3. Januar 2023 der Dienstposten

eines Sachbearbeiters (m/w/d) in der Geschäftsstelle des Beauftragten der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen

zunächst für die Dauer eines Mutterschutzes befristet bis zum 11. April 2023 mit der Option der Verlängerung im Rahmen einer Elternzeitvertretung bis voraussichtlich Mitte Oktober 2023 in Vollzeit zu besetzen.

Wer sind wir?

Bei der Sächsischen Staatskanzlei ist der Beauftragte der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen angesiedelt. Seine Arbeit wird von einer Geschäftsstelle unterstützt, welche u. a. für das Durchsetzungsverfahren nach Artikel 9 Absatz 1 der Richtlinie (EU) 2016/2102 zuständig ist.
Sie suchen eine neue Herausforderung und wollen an der Gestaltung der Zukunft des Freistaates Sachsen aktiv mitwirken? Dann verstärken Sie unser Team!

Zu Ihren Arbeitsaufgaben gehören im Wesentlichen:

  • Zulässigkeitsprüfung der bei der Durchsetzungsstelle eingehenden Be-schwerden und Evidenzkontrolle,
  • Einholung von Stellungnahmen,
  • Verfahrensbegleitende Kommunikation,
  • Beurteilung der Begründetheit der Beschwerde, Unterbreitung von Vor-schlägen zur Herstellung der digitalen Barrierefreiheit, Zusammenarbeit mitder Überwachungsstelle nach BfWebG,
  • Unterbreitung von Schlichtungsvorschlägen,
  • Gesprächsmoderation,
  • Ergebnisbekanntgabe,
  • Statistische Erfassung,
  • Zuarbeit zur Berichterstattung über den Stand der digitalen Barrierefreiheitder öffentlichen Stellen im Freistaat Sachsen,
  • Öffentlichkeitsarbeit,
  • Bearbeitung von Bürgeranliegen insbesondere von Anliegen potentiellerLeistungsberechtigter, die in der Geschäftsstelle für die Clearingstelle ein-gehen.

Vergütung

Der Dienstposten ist der ersten Einstiegsebene der Laufbahngruppe 2 zugeordnet. Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen in der Entgeltgruppe 9b TV-L.

Sie bringen folgende zwingende Voraussetzung für Ihre Tätigkeit mit (bitte Nachweis beifügen):

  • Fachhochschul- oder Bachelorabschluss in der Fachrichtung Staatliche Sozialverwaltung, Sozialversicherung oder Allgemeine Verwaltung oder
  • Fachhochschul- oder Bachelorabschluss im Bereich Verwaltungswissenschaften oder Rechtswissenschaft oder
  • Abschluss als Verwaltungsfachwirt/-in, des Angestelltenlehrgangs II bzw. als Verwaltungs-Betriebswirt/-in (VWA) oder
  • ein anderer gleichwertiger Abschluss.


Vorteilhaft wäre, wenn Sie über Erfahrungen auf dem Gebiet des Schwerbehindertenrechts, im Besonderen im Hinblick auf Fragen der Barrierefreiheit bzw. Kenntnisse auf dem Gebiet der digitalen Barrierefreiheit verfügen.

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit werden erwartet:

  • Erfahrungen mit der Moderation von Gesprächen,
  • Verhandlungsgeschick und Arbeitsstrukturierung,
  • hohes Maß an schriftlicher und mündlicher Kommunikationsfähigkeit,
  • Durchsetzungsvermögen,
  • sichere PC-Kenntnisse (MS-Office-Anwendungen),
  • ein hohes Maß an Selbstständigkeit.

Noch nicht überzeugt? Was wir Ihnen neben einer interessanten Aufgabe weiterhin bieten:

  • ein vielfältiges, anspruchsvolles und verantwortungsvolles Aufgabengebiet mit eigenem Handlungsspielraum und selbstständigem Arbeiten,
  • flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit) mit Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten nach Absprache,
  • betriebliche Altersvorsorge bei der VBL,
  • Fortbildungen zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung,
  • ein vergünstigtes Monatsticket für den Personennahverkehr (Job-Ticket)

Sie sind viel beschäftigt?

Eine Teilzeitbeschäftigung kann in verschiedenen Lebensphasen eine gute Option sein. Beispielsweise kann dies die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern, ohne auf die Karriere verzichten zu müssen. Grundsätzlich ist auf diesem Dienstposten eine Beschäftigung in Teilzeit möglich.

Echte Vielfalt

Wir setzen auf ein Arbeitsumfeld, an dem jeder Mensch gleichberechtigt und selbstbestimmt teilhaben kann und freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet der ethnischen Herkunft, dem Geschlecht, dem Alter, der Religion oder der Identität.
Wir sind bestrebt, Menschen mit Behinderungen oder ihnen Gleichgestellte besonders zu fördern, achten im Bewerbungsverfahren bei gleicher Eignung auf ihre bevorzugte Berücksichtigung und bitten daher um entsprechende Hinweise bei Einreichung der Bewerbungen.

Bewerbungsunterlagen:

unter der Kennziffer 29/22 SB SK BB bitte bis zum 11. Oktober 2022 an die:

Sächsische Staatskanzlei
Referat Personal
Archivstraße 1
01097 Dresden

bzw. per E-Mail als PDF an:
post@sk.sachsen.de

Bewerber, die bereits beim Freistaat Sachsen beschäftigt sind, werden zusätzlich gebeten, ihre Zustimmung zur Einsicht in die Personalakte zu erteilen.

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen

Frau Neumann
Telefon 0351/564-11126
zur Verfügung.

 


Quelle: Offizielle Stellenausschreibung der Geschäftsstelle des Inklusionsbeauftragten des Freistaates Sachsen (barrierefreies PDF)


Dieser Artikel wurde bereits 302 mal angesehen.



.