Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Übersicht aller Veranstaltungen

Selbsthilfenetzwerk Sachsen

Wer wir sind

Wo wir sind

.

Erfolgreiche Mobilitätstrainings mit dem ÖPNV-Projekt in Dresden! (SH-NEWS 2022/075 vom 16.07.2022)

(LSKS/krah) Das Projektteam „ÖPNV/SPNV für alle“ beim Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Sachsen e.V. (LSKS) veranstaltete gleich zwei Trainings für Menschen mit Lernschwierigkeiten. Dabei sah sich das Projekt im Vorfeld der Trainings damit konfrontiert, alles in möglichst leichter Sprache zu vermitteln – gelungen!

Am 25.06.2022 und 02.07.2022 erfolgten die Trainings für lernbehinderte Schüler und Schülerinnen mit Bus und Straßenbahn. In enger Zusammenarbeit mit der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) wurden die Kinder teilweise von Mitarbeiterinnen des ÖPNV-Projekts daheim oder im Wohnheim abgeholt, um am Betriebshof Trachenberge mit dem Mobilitätstraining zu starten. Für manch einen war die Hinfahrt bereits ein kleines lustiges Abenteuer. Am Betriebshof Trachenberge übten alle dann zunächst unter fachkundiger Anleitung unserer Referentin Marina Pflaum alles, was sie gleich zu Beginn ihrer Reisen wissen müssen. Das fängt mit dem Mitnehmen des Schwerbehindertenausweises von daheim an, mit dem man kostenlos und mitunter mit einer Begleitperson den ÖVNP nutzen kann und hört damit auf, die Zeit im Blick zu behalten. Und: Schlüssel nicht vergessen! In möglichst leichter Sprache erklärte die Referentin den Kindern dann das Lesen des Fahrplans und der digitalen Anzeigen – wenn vorhanden. Auch Apps zur Nutzung des ÖPNV wurden getestet. Gar nicht so einfach, selbst für Menschen ohne Lernschwierigkeiten. Wer hat sich nicht schon einmal beim Umsteigen geirrt?

Unter Anleitung fachkundiger und erfahrener Referenten aus der Selbsthilfe lernten die Kinder am Dienstag zunächst die Nutzung der Dresdner Niederflurstraßenbahn und am Samstag die des Niederflurbusses.

Es standen u. a. folgende Trainingsschwerpunkte im Fokus:

  • Start daheim: woran muss ich denken?
  • Sicherer Weg zur Haltestelle
  • Fahrplanaushang & digitale Anzeigen
  • Nutzung von ÖPNV-Apps
  • Vorbereitung einer Fahrt /Informationsmöglichkeiten vor- und während der Fahrt
  • Ausgestaltung der Busse und Bahnen im Sinne mobilitätseingeschränkter Fahrgäste inkl. Deutung von Piktogrammen
  • Kontaktaufnahme mit dem Fahrpersonal
  • Ein- und Ausfahren mit dem Rollstuhl und Rollator
  • Ein- und Aussteigen
  • Einnehmen des Sitz- bzw. Stellplatzes
  • Rangieren im Fahrzeug

Ein sichtbares Highlight war für alle Beteiligten, einmal Platz am Steuer der Fahrzeuge einzunehmen. Fast jede und jeder war mal König und Königin der Straßenbahn. Darüber hinaus hatten die Referenten und Kollegen des LSKS sowie der DVB stets ein offenes Ohr für Fragen und auch Anregungen der Schüler und Angehörigen.

Nach einer kleinen Sonderfahrt mit der Straßenbahn durch Dresden Neustadt wurden alle Teilnehmer entweder nach Hause, ins Wohnheim oder zum Betriebshof Trachenberge gefahren.

Man konnte den jungen Leuten deutlich die Freude ansehen, die sie durch das Training gewannen. Ein großer Erfolg ist beispielsweise bei Felix eingetreten, der es in Absprache mit seiner Oma am Ende der Trainings wagte, ganz allein von Dresden Neustadt bis in die Michelangelostraße nach Hause zu fahren. Die verantwortliche Projektmitarbeiterin erhielt sogleich eine freudige Sprachnachricht von ihrem Schützling: „Juchhu! Ich habe es geschafft! Und ich bin schlauer als meine Oma!“

Seine Oma war sehr glücklich über den schnell sichtbaren Erfolg ihres Enkels, der allen Beteiligten mehr Unabhängigkeit in ihrer Mobilität ermöglicht. Der Name Felix, der Glückliche, war da mehr als zutreffend; seine Oma vermeldete, dass er ungewöhnlich belebt sei nach den Ausflügen. Auch das kann ein Mobilitätstraining des Projekts ÖPNV/SPNV für alle erreichen: Lachen und Lernen zugleich!

An dieser Stelle geht ein großer Dank an das Referententeam des LSKS, die das Projekt unermüdlich und auch an Wochenendtagen unterstützt haben.

Hier geht es zur Bildergalerie

Unter folgendem Link gibt es eine aktuelle Übersicht zu den nächsten Mobilitätstrainings und auch Ausfahrten zum Training und Test für fortgeschrittene ÖPNV-Nutzer.

Neue Termine zum Mobilitätstraining

Anmeldungen zu allen Trainingsangeboten sind bereits jetzt möglich unter:

Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Sachsen e. V.
c/o Selbsthilfenetzwerk Sachsen
Michelangelostr. 2/Erdg.
01217 Dresden
E-Mail:
Telefon: 0351 / 479 350-13
Fax 0351/ 479 350-17

Wir freuen uns auf Sie!


Dieser Artikel wurde bereits 65 mal angesehen.



.