Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Übersicht aller Veranstaltungen

WER IST PARTNER WOFÜR?

Logo TEAM TISS 19/01

 SHNW - TEAM TISSSHNW - hier sind wir

.

Mobilitätstrainings in Ostsachsen und Dresden (SH-NEWS 2019/083 vom 10.10.2019)

Symbolbild Bus Vorderansicht Rückblick auf die Trainingsangebote und Ausfahrt am 19.10.2019

(LSKS/kv) Auch den restlichen September und Oktober nutzt(e) der Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Sachsen e.V. (LSKS) mit seinen Kooperationspartnern im Projekt „ÖPNV/SPNV für alle“, um für interessierte Fahrgäste und solche die es gern werden wollen Mobilitätstrainings zur Nutzung des öffentlichen Verkehrs anzubieten.

Auf dem Programm stand am 14.09.2019 zum einen ein weiteres Mobilitätstraining mit der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB AG), das das Fahren mit dem Niederflurbus beinhaltete. Zum anderen wurde die bereits im Frühling begonnene Veranstaltungsreihe in der Lausitz/Niederschlesien in Kooperation mit dem Landkreis Görlitz, der Volkshochschule Dreiländereck und dem Bildungswerk für Kommunalpolitik Sachsen e.V. fortgeführt (siehe SH-NEWS 2019/037 ). In diesem Zusammenhang gab es am 24. 09.2019 einen Themenabend rund um das Thema Nutzung öffentlicher Verkehrsangebote in Löbau und am 05.10.2019 ein Mobilitätstraining mit einem Niederflurbus der Kraftverkehrsgesellschaft Dreiländereck mbH (KVG) und der Länderbahn/Trilex in Löbau und Görlitz.

Zum Themenabend wurden mobilitätseingeschränkten Bürgern und weiteren Interessierten u. a. folgende Schwerpunkte behandelt:

  • Vorstellung des Projektes „KuBiMobil“
  • Vorstellung des ZVON/ Verkehrsverbünde
  • Erwerb von Fahrscheinen
  • Lesen eines Fahrplans
  • barrierefreie Gestaltung von Haltestellen/Bahnstationen und Fahrzeugen
  • Verhalten im Verkehr
  • Inanspruchnahme von Hilfeleistungen

Dazu wirkten als Referenten, Jessica Maty vom Projekt „KuBiMobil“, Ilka Hunger vom ZVON und Kerstin Vietze vom LSKS und standen den Teilnehmern zudem für Fragen bereit.

Im Zuge der praktischen Trainings in Dresden, Löbau und Görlitz wurden u. a. folgende Inhalte vermittelt und Fertigkeiten trainiert:

  • Reisevorbereitung Informationsmöglichkeiten vor und während der Fahrt
  • Fahrausweise/Freifahrt
  • Möglichkeit der Anmeldung bei Bus Unternehmen im ZVON-Gebiet
  • Beförderungsbedingungen, ÖPNV-geeignete Hilfsmittel
  • Vorrichtungen/Taster für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen
  • Geeignete Sitz- und Stellplätze für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen bzw. Hilfsmitteln
  • Nutzung der ausklappbaren Rampe in Bussen und der mobilien Rampen im SPNV-Bereich
  • Ümgang mit schwierigen Einstiegsverhältnissen am Beispiel des Bahnhofes Görlitz (Gleis 12)
  • Kontaktaufnahme mit dem Fahrpersonal und Kundenbetreuern.

Darüber hinaus konnte auf zahlreiche Fragen der Teilnehmer eingegangen werden.

Den vor Ort wirkenden Mobilitätstrainern und Fahrern bzw. Kundenbetreuern der drei Verkehrsunternehmen gilt an dieser Stelle unser besonderer Dank!

Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Übungsangebote und möchten an dieser Stelle auf die nächste Ausfahrt und Test öffentlicher Verkehrsmittel und Ziele der Naherholung hinweisen. Am 19.10.2019 ist eine Ausfahrt in die Lausitz geplant, zu der Sie sich gern anmelden können:

Link zur Ausfahrt

Um die Wartezeit zu verkürzen, gibt es anbei noch einige Impressionen der letzten Aktivitäten in Dresden, Löbau und Görlitz:

(wird nachgeliefert)


Dieser Artikel wurde bereits 88 mal angesehen.



.