Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Übersicht aller Veranstaltungen

WER IST PARTNER WOFÜR?

Logo TEAM TISS 19/01

 SHNW - TEAM TISS

.

In Fahrt mit der Dresdner Straßenbahn (SH-NEWS 2019/044 vom 07.05.2019)

Blindenstock und taktile Leitsymbole auf Gehweg Mobilitätstraining mit der DVB AG in Dresden

(LSKS/kv) Am 04.05.2019 trotzten zahlreiche Fahrgäste mit Mobilitätseinschränkung dem kühlen Wetter und begrüßten den Mai mit einem Mobilitätstraining in Dresden. Dazu hatte der Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Sachsen e. V. (LSKS) gemeinsam mit der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) geladen.

Auf dem Programm stand die Nutzung der Dresdner Niederflurstadtbahn. Dieses Angebot nutzen insgesamt 16 Teilnehmer, darunter sechs Rollstuhlfahrer, zwei blinde Menschen und eine Rollatornutzerin. Hinzu kamen Begleitpersonen und interessiertes Fachpersonal der Dresdner Körperbehindertenschule.

Karla Körner wirkte als Referentin rund um das Thema Nutzung der Straßenbahn für Blinde. Mit ihr hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, ganz in Ruhe die Straßenbahn von Außen und Innen zu erkunden, spezielle Vorrichtungen auszutesten und das Verhalten an verschiedenen Haltestellentypen zu trainieren.

Für die Rollstuhlfahrer konnte als Referentin Kati Stephan vom VKD als Nachfolgerin für Mario Gerth gewonnen werden. Zudem standen die Kollegen der DVB und des LSKS als Ansprechpartner bereit.

Den Trainingsauftakt bildete eine Einführung zur Vermittlung von Grundlagen zur Nutzung der Dresdner Straßenbahn. Anschließend konnten diese beim Standtraining im Betriebshofgelände der DVB praktisch angewandt werden. Der Fokus lag dabei zunächst auf eingeschränkt-barrierefreien Bedingungen. Den Teilnehmern kam an dieser Stelle das neugebaute Betriebshofdach zugute, das alle vor dem Regenwetter schützte. Den Abschluss bildete eine Sonderfahrt durchs Dresdner Stadtgebiet mit einer Übungseinheit zur Nutzung barrierefreier Haltestellen an der Gleisschleife Coschütz. Darüber hinaus konnten allen Ansprechpartnern Fragen zur ÖPNV-Nutzung gestellt werden.

Im Mittelpunkt standen dabei u. a. folgende Themen:

  • Vorbereitung der Fahrt, Informationsmaterialien
  • Beförderungsbedingungen und zugelassene Hilfsmittel
  • Kontaktaufnahme mit dem Fahrpersonal
  • Einstieg/Einfahrt und Ausstieg/Ausfahrt unter barrierefreien und nicht barrierefreien Bedingungen
  • Positionierung bzw. Aufsuchen eines Sitzplatzes im Fahrzeug
  • Gegenseitige Rücksichtnahme
  • Nutzung des BLIS-Handsenders

Abschließend erhielt das Projektteam positive Rückmeldungen und dankt allen Mitwirkenden für ihr Engagement.

Das nächste Training zur Busnutzung in Dresden wird am 18.05.2019 stattfinden. Es stehen stehen noch freie Plätze zur Verfügung - insbesondere für Fahrgäste mit Rollator.

Anmeldungen werden gern unter folgenden Kontaktdaten entgegengenommen:

Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Sachsen e.V. (LSKS)
c/o Selbsthilfenetzwerk Sachsen (SHNW)
Michelangelostr. 2/ Erdg.
01217 Dresden
Ansprechpartnerin: Kerstin Vietze
vietze@selbsthilfenetzwerk-sachsen.de
Fon: 0351 479 35013
Fax: 0351 479 35017

Hier noch ein paar Impressionen des Trainings in der Bildergalerie:


Bildergalerie Mobilitätstraining Tram am 04.05.2019

  • Die Teilnehmer werden am Fahrzeug in die Nutzung der Niederflur-Straßenbahn eingewiesen.

    Die Teilnehmer werden am Fahrzeug in die Nutzung der Niederflur-Straßenbahn eingewiesen.

    Quelle: LSKS/kv

  • Referentin Kati Stephan demonstriert gemeinsam mit Frau Dreßel von der DVB die Nutzung der Rampe an der 1. Tür der Straßenbahn.
  • An der Rollstuhlplattform stehen den Fahrgästen je zwei Rollstuhlplätze zur Verfügung - hier üben zwei Teilnehmer die Einnahme des Stellplatzes.
  • Der Straßenbahnfahrer erläutert einem blinden Teilnehmer die Funktionsweise des Fahrerpults inkl. Informationsweiterleitung und Kommunikationswege an und mit dem Fahrer.
  • Nach dem Training auf dem Betriebshof gab es eine Sonderfahrt durch Dresden inkl. Übungseinheit an der barrierefreien Gleisschleife in Coschütz.



.