Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Übersicht aller Veranstaltungen

WER IST PARTNER WOFÜR?

Logo TEAM TISS 19/01

 SHNW - TEAM TISS

.

LAG SH-Vorstand zum Jahreswechsel (SH-NEWS 2018/100 vom 14.12.2018)

LAG SH Logo Trotz schwieriger Ausgangsbedingungen mit Optimismus ins neue Jahr

(LAGSH/imst) Zum bevorstehenden Jahreswechsel hat sich der Vorstand der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e.V. (LAG SH) mit der nachfolgenden Erklärung an die Mitgliedsverbände, kooperierenden Partner und Unterstützer gewandt:

Sehr geehrte Vorstände der LAG SH-Mitgliedsverbände, liebe ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter in den Vereinen, sehr geehrte Partner und Unterstützer der LAG SH Sachsen,

Die Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e.V. (LAG SH), Dachverband der organisierten Selbsthilfe und Selbstvertretung von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung im Freistaat, hat im Zeitraum 2017 bis Mitte 2018 eine in ihrer Geschichte seit 1990 einmalige, komplizierte Situation erlebt.

Bekanntlich hatte sich die Lage insbesondere durch die Auseinandersetzungen in ihrem Vorstand so zugespitzt, dass eine satzungsgerechte Leitung und Tätigkeit des Vereins und die erforderliche aktive Beteiligung der Mitglieder an der Vereinsarbeit nicht mehr möglich war.
Beschädigt bzw. unterbrochen wurde zugleich die über Jahre bestehende konstruktive Zusammenarbeit mit externen Partnern und Förderern.
Erheblichen Auswirkungen ergaben sich darüber hinaus auch auf die mit dem Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Sachsen e.V. LSKS) betriebene gemeinsame Arbeitsstelle SELBSTHILFENETZWERK SACHSEN (SHNW), die nicht nur zu Verunsicherungen, sondern auch zum Verlust qualifizierter und engagierten Mitarbeiterinnen geführt hatte.
Damit stand letztlich die weitere Existenz der LAG SH auf dem Spiel.

Die Entscheidung der Mitgliederversammlung am 16.06.2018, durch die Abberufung des amtierenden und eine Neuwahl des Vorstands eine Wende einzuleiten, war mehrheitlich vom Wunsch und von der Hoffnung getragen, dass die LAG SH zu einer konstruktiven, satzungsgemäßen und anforderungsgerechten Tätigkeit zurückfinden möge.

Nach einen halben Jahr an der Spitze des Vereins und der im neu gewählten Vorstand erfolgten detaillierten Bestandsaufnahme der vorausgegangenen Tätigkeitsetappe kann ich Ihre/Eure Ängste, Sorgen und Befindlichkeiten hinsichtlich eines funktionsfähigen Dachverbands als Interessenvertreter Ihrer/Eurer Belange gegenüber Politik, Verwaltung und Gesellschaft in vollem Umfang nachvollziehen.

Deshalb habe ich mich gemeinsam mit dem Gesamtvorstand in erster Linie bemüht, die Beziehungen zu den Mitgliedsvereinigungen und zu den externen Partnern der LAG SH wieder auf eine sachliche, konstruktive und vertrauensvolle Basis zu stellen.
In diesem Zusammenhang gab es bereits eine Vielzahl von Kontakten, persönliche Begegnungen und Gesprächen, in denen wir gemeinsam bestrebt waren, durch Offenheit und Darstellung unserer Vorstellungen zum Weg und Ziel des Neuanfangs ein Stück weit verloren gegangenes Vertrauen zurück zu erlangen.

Wir sind uns im Klaren darüber, dass dieser Prozess und der Weg zum Ziel uns noch viel Kraft und Anstrengungen abverlangen werden.
Wir wissen aber auch, dass dieser Weg ohne die aktive Mitwirkung der LAG SH-Mitgliedsverbände, ihrer Vorstände und Gremien nicht erfolgreich beschritten werden kann.
Der Vorstand der LAG SH benötigt Ihre/Eure Unterstützung, Hilfe, Ideen, Gedanken und Vorschläge sowie einen streitbaren und zielführenden Meinungsaustausch.
Der Kontakt zu den Mitgliedsverbänden und darin verankert das Zusammentreffen zum Meinungsaustausch bei Ihnen/Euch in den Vereinen vor Ort, wird im Jahr 2019 eine meiner Hauptaufgaben als Vorstandsvorsitzender sein.

Einiges jedoch haben wir bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt bereits erreicht, u.a. die weitgehende Sicherung der Arbeitsplätze für die Mitarbeiter/innen in der gemeinsamen Arbeitsstelle SHNW.
Das wird uns ermöglichen, über Projekt- und andere Förderungen eine effektive Unterstützung der Vereinstätigkeit zu gewährleisten und ggf. in der Folge das vorhandene Personal zu ergänzen, um die Selbsthilfe und Selbstvertretung von und für Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung weiter zu stärken.
Weitere Überlegungen und Vorbereitungen betreffen die Organisation und Gestaltung einer lebendigen ehrenamtlichen Gremientätigkeit zu unseren Tätigkeitsschwerpunkten.
Beides wird uns gestatten, Wünsche, Forderungen und Lösungsansätze rechtzeitig und in guter Qualität in Politik und Verwaltung sowie in deren Gremien einzubringen.

Trotzdem bleibt noch viel zu tun, auch um das Vertrauen der Mitgliedsverbände sowie der Mitarbeiter in den Verein und seinen Vorstand und das Vertrauen unserer Partner zu uns und unserer Tätigkeit im vollen Umfang wieder herzustellen und dauerhaft zu festigen.

Packen wir es 2019 gemeinsam an, helfen und unterstützen wir uns gegenseitig und führen das Vorhaben der Erneuerung der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e.V. als vertrauenswürdigen Partner zum Erfolg.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen/Euch allen eine besinnliche Adventszeit, ein frohes, friedliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer/Euer Familien und Angehörigen sowie einen fröhlichen, beschwingten und freudig ausgelassenen Jahreswechsel mit den besten Wünschen für Gesundheit, Glück sowie persönliches Wohlergehen.

Im Auftrag des Vorstands der LAG SH Sachsen

Stamm Immo LAG SH-Vorstand_14

 


Immo Stamm
Vorstandsvorsitzender




.