Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Übersicht aller Veranstaltungen

Selbsthilfenetzwerk Sachsen

Wer wir sind

Wo wir sind

.

Corona-Pandemie - Weitere Einschränkungen im Nah- und Regionalverkehr (SH-NEWS 2020/029 vom 31.03.2020)

Bus-Haltestelle Bf. Zittau Mobilitätseingeschränkte Personen werden befördert

(LSKS/ah, jt) Aufgrund der Corona-Pandemie kommt es in allen Verkehrsverbünden in Sachsen nun zu weiteren Einschränkungen im ÖPNV/SPNV.
Da die derzeitige Situation gerade auch Menschen mit Mobilitätseinschränkungen verunsichert, hat das Projekt „ÖPNV/SPNV für alle“ bei den Nahverkehrsunternehmen im Projektgebiet Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirge, Landkreis Meißen, Landkreis Görlitz, Landkreis Bautzen, Landkreis Nordsachsen, Landkreis Leipzig nachgehakt und um Veröffentlichung entsprechender Hinweise gebeten.

Neben der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (siehe SH-News 2020/022 vom 14.03.2020) haben auch weitere Nahverkehrsunternehmen wie die Verkehrsgesellschaft Meißen GmbH, Regionalverkehr Sächsische Schweiz- Osterzgebirge GmbH, Müller Busreisen GmbH, Görlitzer Verkehrsbetriebe GmbH, Kraftverkehrsgesellschaft Dreiländereck mbH Zittau, S. Wilhelm Omnibusbetrieb, die Regionalbus Leipzig GmbH sowie Omnibus-Verkehrsgesellschaft mbH "Heideland" den Hinweis dankend aufgenommen.
Auch beim Verkehrsverbund Oberelbe ist dieser nun zu finden.

Mobilitätseingeschränkte Personen werden weiterhin befördert. Das Fahrpersonal der Nahverkehrsunternehmen wird weiterhin die Klapprampe an den Fahrzeugen an noch nicht barrierefreien Bus- und Tramhaltestellen bereitstellen.
Bitte signalisieren Sie an diesen Haltestellen beim Einfahren des Verkehrsmittels deutlich Ihren Mitfahrwunsch. Letzteres gilt auch an den ohne Rampe nutzbaren Bushaltestellen. Damit kann gewährleistet werden, dass das Fahrpersonal beim Einfahren in die Haltestelle den Restspalt minimiert und den Bus absenkt. Falls Sie die Rampe nur an der Zielhaltestelle benötigen, sollten Sie das dem Fahrpersonal bereits beim Einstieg mitteilen.

Bitte informieren Sie sich jedoch immer vor Fahrtantritt beim jeweiligen Verkehrsverbund bzw. Verkehrsunternehmen und halten Sie sich an die derzeitig geltenden Ausgangsbeschränkungen (siehe u.a. SH-News 2020/025 vom 23.03.2020).


Dieser Artikel wurde bereits 2044 mal angesehen.



.